Florian Buntin's Alter ist nicht gleich Alter. Zur Ausdifferenzierung der PDF

By Florian Buntin

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - modify, word: 1,7, Universität Hamburg (Deparment für Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Die Probleme der alternden Gesellschaft, forty-one Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Benennung der Altersgruppe 50plus ist vielseitig. Umfragen ergaben, dass der Begriff „Senioren“ von der großen Mehrheit der älteren Menschen abgelehnt wird (PricewaterhouseCoopers AG 2006: 19). Deshalb kursieren nun neue Begrifflichkeiten in der Werbewelt. Gesprochen wird hierbei von den „Best Agers“, „Oldies“, Goldies“, „jungen Alten“ „Silver Agers“ oder auch der „Generation 50/55plus“. Dabei werden selbst diese Begriffe uneinheitlich verwendet. So können die „Best Agers“ beispielsweise Personen ab 50 Jahren sein (TNS Infratest 2005), Personen im modify von 40-59 Jahren (Bauer Verlagsgruppe 2000a) oder Personen der Altersgruppe 45-69 Jahre (Target 2004). Die Vielfalt an verschiedenen Bezeichnungen lässt schon erkennen, dass die Auseinandersetzung mit dieser Zielgruppe oftmals noch in den Kinderschuhen steckt. Dabei umreißen alle Begriffe mehr oder weniger dasselbe Anliegen der Industrieunternehmen: Die Definition einer Zielgruppe, die 50 Jahre oder älter ist. Dabei wird ein wesentlicher und entscheidender Faktor vernachlässigt – die Nichtberücksichtigung der Ausdifferenzierung der Personen ab 50 Jahren und älter. Denn diese Zielgruppe ist alles andere als eine homogene Einheit. Ein 50-Jähriger hat andere Bedürfnisse, eine andere Lebenssituation, andere körperliche und geistige Voraussetzungen und will dementsprechend differenzierter behandelt und von der Werbung angesprochen werden, als ein 65-Jähriger oder jemand der bereits eighty Jahre oder älter ist.
Die Unterschiede anhand von verschiedenen Kriterien aufzuzeigen ist Ziel dieser Arbeit. Dabei wird primär eine Abgrenzung der unterschiedlichen Gruppen vorgenommen, wohl wissend, dass dies nicht immer eindeutig möglich ist. Die Ausdifferenzierung geht einher mit einer Segmentierung des Marktes und erfolgt anhand der Kriterien adjust, Alters- und Kohorteneffekte, Lebensphasen und Lebensstile. Aufgrund des vorgeschriebenen Umfangs muss hierbei auf das Ableiten von geeigneten Marketingstrategien leider verzichtet werden.

Show description

Read Online or Download Alter ist nicht gleich Alter. Zur Ausdifferenzierung der marketingrelevanten Zielgruppe "Generation 50plus" (German Edition) PDF

Similar gerontology books

Download e-book for kindle: Therapeutic Activities With the Impaired Elderly by Phyllis M. Foster,Phyllis M Foster

This hugely useful quantity offers worthy insights for all execs who offer actions for the impaired aged. it's going to function a worthy source for either those that paintings without delay with the elderly in institutional settings, besides in case you teach actions counselors. healing actions With the Impaired aged addresses a couple of pertinent concerns and gives beneficial info on designing and enforcing activity and socialization courses, reminiscence development periods, signal language actions, and relaxation schooling and counseling.

New PDF release: Klinische Psychologie und Psychotherapie des Alters

Psychische Störungen sind in allen Altersgruppen weit verbreitet. In diesem Buch werden die Besonderheiten der Klinischen Psychologie des Alters erläutert, im historischen Kontext Deutschlands reflektiert und die wichtigsten psychischen Störungen vorgestellt. Psychodynamische und kognitiv-behaviorale Behandlungsansätze, deren Effektivität auch bei älteren Menschen wissenschaftlich belegt ist, werden beschrieben sowie Aspekte der Versorgung erörtert.

Read e-book online Long-Term Care in an Aging Society: Theory and Practice PDF

This finished graduate textbook specializes in the total spectrum of long term care settings starting from kin and neighborhood dependent care via supportive housing suggestions to quite a few institutional long term care possible choices. Integrating conception and perform, the booklet good points the views of numerous fields concerning present long term care concepts and new instructions for the long run.

Figures de la vulnérabilité : enjeux éthiques de la by Lucie-Blanche Miamouini-Nkouka PDF

Que signifie bien vieillir en Afrique pour les personnes âgées vulnérables ? Quelle est notre responsabilité pour ces personnes fragiles quand l. a. globalisation de l'économie mondiale, les flux migratoires vers les métropoles occidentales, le contrôle des matières premières par des puissances industrielles et l. a. fermeture des frontières des nantis aux plus démunis tendent à mettre de côté l. a. query de l. a. vieillesse ?

Additional info for Alter ist nicht gleich Alter. Zur Ausdifferenzierung der marketingrelevanten Zielgruppe "Generation 50plus" (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Alter ist nicht gleich Alter. Zur Ausdifferenzierung der marketingrelevanten Zielgruppe "Generation 50plus" (German Edition) by Florian Buntin


by Michael
4.2

Rated 4.34 of 5 – based on 38 votes